Sonntag, 23. April 2017

Basteln und Malen: Dark Eldar Painting Tutorial


Ein herzliches Willkommen zu unserem ersten Maltutorial!

Ich habe mich mit Matze erneut zum Pinseln getroffen und dachte mir, es sei vielleicht für den ein oder anderen interessant, einfach mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Bemalung meiner Dark Eldar zu dokumentieren.
Bemaltechnisch soll sich das ganze das allseits gepriesene "Tabletopniveau" schimpfen. Da ich normalerweise ein langsamer Maler bin, wollte ich hier auf einfache Techniken zurückgreifen, um schnell ein Ergebnis zu erzielen und endlich mal ohne graue Puppen zu spielen.


Was ihr braucht, falls euch danach ist, das ganze nachzumalen:

- Pinsel (ruhig hier mal nicht unbedingt den billigsten aus dem Malkasten)
- Nasspalette (falls ihr nicht wisst, was das ist, schaut einfach mal hier)
- Incubi Darkness (GW)
- Kabalite Green (GW)
- Sybarite Green (GW)
- Murderous Magenta (P3)
- Necrotite Green (P3)
- Pig Iron (P3)
- Stonewall Grey (Vallejo Air)
- Wash: Biel Tan Green (GW)
- Wash: Coelia Greenshade (GW)
- Wash: Druchii Violet (GW)
- Grundierspray Surface Primer Black (Vallejo)
- Weiße Acrylfarbe (z.B. White Scar von GW)


Nach dem Zusammenbau habe ich meine Figuren schwarz grundiert, da ich einen dunklen Untergrund für mein Farbschema vorteilhaft fand. Nach dem Trocknen ging es direkt los mit

Schritt 1: Drybrush mit Incubi Darkness
Drybrushen ist eine  einfache Technik, mit der man tolle Ergebnisse erzielen kann. Dabei dippt man den Pinsel in die Farbe (just the tip!) und streicht diese solange an einem Stück Küchenrolle o.ä. ab, bis kaum noch Farbe in den Borsten vorhanden ist. Damit bürstet man anschließend über die Figur. Druck ist hierbei absolut nicht nötig. Durch das Trockenbürsten bleibt die Farbe vom Pinsel an den hervorstehenden Kanten der Figur hängen. Je nach dem wie stark man den Akzent haben möchte, kann man wenige oder mehrere Male über die Figur bürsten. Wiederholt den Vorgang lieber noch mal bis das gewünschte Ergebnis  erreicht ist.



Schritt 2: Drybrush mit Incubi Darkness und Kabalite Green (50:50)
Nachdem die erste Schicht aufgetragen wurde, wiederholte ich den Vorgang des Drybrushen mit einer Mischung aus den oben genannten Farben. Diesmal achtete ich darauf, noch etwas vorsichtiger zu sein und einen Teil des puren Incubi Darkness stehen zu lassen.



Schritt 3: Drybrush mit Kabalite Green
Ein weiteres Highlight (so nennt man das Auftragen einer helleren Farbe auf die hervorgehobenen Stellen) und wiederholter Einsatz des Trockenbürstens bringt uns zu folgendem Ergebnis:




Schritt 4: Wash mit Coelia Greenshade
Nun tragen wir großflächig das Wash von GW auf. Die besondere Eigenschaft dieser Farbe besteht darin, dass sie in die Vertiefungen des Models läuft und dort die tiefergelegenen Details abdunkelt. So wirkt die Figur anschließend plastischer. Außerdem bringt man so die etwas unsauberen Übergänge, die beim Trockenbürsten entstehen sauberer zusammen.



Schritt 5: Layering mit Kabalite Green
Nun nehmen wir unsere Nasspalette und bringen etwas von der Farbe darauf. Danach verdünnen wir die Farbe stark mit Wasser (etwa 4 Teile Wasser, 1 Teil Farbe). Das ganze soll am Ende einen transparenten  Film ergeben. Den tragen wir nun nach und nach wiederholt auf die vorgehobenen Stellen des Models auf. Achtet dabei vorallem darauf, dass die vorherige Schicht trocken ist.
Hier ist Geduld sehr ratsam. Wiederholt den Vorgang, bis euch das Ergebnis gefällt.



Schritt 6: Weitere Grundfarben (Murderous Magenta, Necrotite Green, Pig Iron und Stonewall Grey)
Nun tragen wir weitere Grundfarben auf. Auch hier empfiehlt sich das Verdünnen (nicht so stark wie beim Layering, 1:1 reicht vollkommen). Ich habe mich für einen warmen  Kontrast zu meinem kühlen Türkis entschieden und benutze Murderous Magenta für die Haare/Haarschmuck, sowie den Lendenschurz. Energiewaffen, Kabel und Kampfdrogenfläschchen habe ich in Necrotite Green gehalten. Metallteile wurden mit Pig Iron und die Haut mit Stonewall Grey bemalt.



Schritt 7: Washes!
Biel Tan Green wurde über alle Stellen aufgetragen, die vorher in Necrotite Green bemalt wurden. Das Murderous Magenta wurde mit Coelia Greenshade abgedunkelt und die Haut, die wir in Stonewall Grey bemalt haben, bekam eine lilane Farbnuance mit leicht verdünntem Druchii Violet.



Schritt 8: Layering mit Sybarite Green:
Nun verdünnen wir auf unserer Nasspalette nach dem oben genannten Rezept auch Sybarite Green und arbeiten uns weiter Schicht für Schicht soweit nach oben, bis wir das volle Farbvolumen auf den  erhobenen Kanten des Modells sehen können.



Schritt 9: Finishing Touches
Als letztes highlighten wir noch die von uns mit Grundfarben und Wash bemalten übrigen Stellen des Models. Dazu mischen wir in die jeweilige Grundfarbe etwas Weiß und tragen das auf die Spitzen und Kanten auf, ohne dabei zuviel von der ursprünglichen Farbe zu übermalen. Danach braucht die Figur nur noch eine passende Base und schon ist sie für den Spieltisch bereit!






Ich  hoffe, dass dieses kleine Tutorial für den ein oder andern hilfreich war. Falls ihr Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge habt, immer raus damit.

Beste Grüße,
euer Chris

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen